powered by cineweb

Kardinal-Galen-Ring 42
48431 Rheine

Telefon: 05971 - 8 695 625

Hinweis: Eine telefonische Reservierung und Bestellung von Kinokarten ist nur während der Kassenöffnungszeit möglich; oder Sie können direkt online über das Filmprogramm kaufen und reservieren!

E-Mail: info@zinema-city.de




Diese Woche u.a. bei uns im Programm:

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Infos hier!

Filmbühne deluxe Tickets & Filminfos hier!

_________________________________________

Filmbühne deluxe


Zinema City Rheine
Kardinal-Galen-Ring 42
48431 Rheine

Telefon: 05971 - 8 695 625
(Kartenreservierung während der Kassenöffnungszeit)

Unsere Kassenöffnungszeit:
Täglich 15 Minuten vor der ersten und nach Beginn der letzten Vorstellung.

Parken: Parkhaus direkt hinter dem Kino!
Kinotarif: die ersten 2 Stunden kostenlos
danach jede angefangene Stunde 1,- Euro
Rabattiergerät an der Kinokasse!
___________________________________________________

Jetzt hier Online-Kinogutscheine kaufen und sofort ausdrucken:

Filmbühne deluxe

__________________________________________________

Immer montags bei uns einen ausgewählten Film in der englischen Originalfassung sehen! Die Programmübersicht hier:

Filmbühne deluxe

----------------------------------------------------------------
Demnächst bei uns im Zinema City:

Filmbühne deluxe Tickets & Infos hier!

Filmbühne deluxe Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Filminfos hier!

Filmbühne deluxe Filminfos hier!

_________________________________________________

Parken direkt am Zinema City:
Filmbühne deluxe






Unser Kooperationspartner:

Filmbühne deluxe






Online-Buchung

Filmkunst am Montag: Zinema deluxe

Filmbühne deluxe

In unserer Filmkunstreihe "Zinema deluxe" zeigen wir immer montags auserlesene Filmhighlights, Dokumentationen und Kreativfilme fernab des Mainstreams.

Das Programm zu dieser Veranstaltungsreihe finden Sie wie gewohnt in unserem wöchentlichen Programmflyer Zinema aktuell und zusätzlich auf unserem gesonderten Filmkunst-Flyer.

Die Flyer erhalten Sie selbstverständlich direkt im Zinema City Rheine und an ausgewählten Standorten in der Stadt Rheine.

Schauen Sie gerne rein und sprechen Sie uns an!

Unsere nächsten Vorstellungen:

Lara

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 98 Min.
  • Ab dem 27.01.2020

Montag, 27.01., um 17:30 und 19:45 Uhr

Lara Jenkins 60. Geburtstag beginnt wie jeder Tag mit einem Becher Tee und einer Zigarette. Dabei ist heute ein ganz besonderer Tag für Lara: Ihr Sohn Viktor gibt ein großes Solo-Klavierkonzert - das erste Mal mit einer eigenen Komposition. Seine Mutter hat er nicht dazu eingeladen; wohl aber seinen Vater Paul mit der neuen Lebensgefährtin. Lara hat indessen ihre eigenen Pläne. Sie hat sich die letzten Konzertkarten gesichert, die sie nun verteilen will - nach einem sehr eigenwilligen Prinzip - als Geburtstagsgeschenk für sich selbst. Doch der Tag verläuft anders als erwartet... (Quelle: Verleih)

Nurejew - The White Crow

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 127 Min.
  • Ab dem 03.02.2020

Montag, 03.02., um 17:30 und 19:45 Uhr

Paris in den 1960er Jahren: Der Kalte Krieg befindet sich auf seinem Höhepunkt und die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um ihre künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen. Begleitet von der schönen Chilenin Clara Saint (Adèle Exarchopoulos) streift er durch die Museen und Jazz-Clubs der Stadt, sehr zum Missfallen der KGB-Spione, die ihm folgen. Doch Nurejew genießt den Geschmack der Freiheit und beschließt in Frankreich politisches Asyl zu beantragen. Ein höchst riskantes Katz- und Mausspiel mit dem sowjetischen Geheimdienst beginnt. (Quelle: Verleih)

Booksmart

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 102 Min.
  • Ab dem 10.02.2020

Montag, 10.02., um 17:30 und 19:45 Uhr

Molly und Amy haben in der Highschool alles richtig gemacht. Mit Bestnoten blicken sie nun wohlverdient einer glänzenden Zukunft an Elite-Unis entgegen und herab auf die Loser ihrer Klasse. Doch am letzten Schultag stellt Molly voller Entsetzen fest, dass es auch ihre Mitschüler an die besten Unis geschafft haben - obwohl diese offenbar nur Party im Kopf hatten. Fest entschlossen, sich nichts entgehen zu lassen, überredet sie Amy den Spaß der letzten Jahre in den noch verbleibenden Stunden auf der Highschool nachzuholen. Eine epische Nacht des schlechten Benehmens steht ihnen bevor, an deren Ende eine Lektion steht, die man nicht aus Büchern lernen kann. (Quelle: Verleih)

Das Wunder von Marseille

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 108 Min.
  • Ab dem 17.02.2020

Montag, 17.02., um 17:30 und 19:45 Uhr

Das erst achtjährige Schachtalent Fahim ist zusammen mit seinem Vater aus Bangladesch nach Paris geflüchtet. Sobald sie eine feste Bleibe haben, soll der Rest der Familie hinterherkommen. Für Fahim klingt alles zunächst nach einem großen Abenteuer ganz nach seinem Geschmack und die Chance, sich demnächst mit anderen Spitzenspielern aus der Schachsportwelt zu messen. Weder weiß er zunächst, dass sein Vater Nura in Wahrheit als Aufständischer gesucht wird, noch dass sie Illegale sind. Nach einigen Hürden findet der Junge schließlich in Sylvain einen außergewöhnlich guten Schachtrainer, der ihn systematisch für die Weltmeisterschaft aufbaut. Kurz bevor der große Traum jedoch Wirklichkeit wird, erreicht die beiden Flüchtlinge allerdings die Hiobsbotschaft von der drohenden Abschiebung...(vf)

Bernadette

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 110 Min.
  • Ab dem 24.02.2020

Montag, 24.02., um 17:30 und 19:45 Uhr

Bernadette Fox (Cate Blanchett) ist anders als die perfekt organisierten Mütter aus der Nachbarschaft. Sie ist chaotisch, exzentrisch, sensibel - und schläft schlecht. Bernadette braucht nach Jahren der Fürsorge für ihre Familie dringend mal wieder etwas Zeit für sich. Die einstige Stararchitektin hat Los Angeles den Rücken gekehrt und ist ihrem Mann Elgie (Billy Crudup), einem erfolgreichen IT-Manager, nach Seattle gefolgt. Dort leben die beiden mitsamt der 15jährigen Tochter Bee (Emma Nelson) in einer von Brombeerhecken umrankten alten Villa, die viel zu groß und obendrein sanierungsbedürftig ist. Als Bernadettes penible Nachbarin Audrey (Kristen Wiig) darum bittet, die wuchernden Brombeerbüsche an der Grundstücksgrenze zu entfernen, setzt das eine Kette von Missgeschicken in Gang, die Bernadettes Leben endgültig auf den Kopf stellen. Und plötzlich ist sie verschwunden. Elgie und Bee nehmen die Suche auf - und ihre Reise endet schließlich mitten in der Antarktis mit einer überraschenden Entdeckung... (Quelle: Verleih)

Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 153 Min.
  • Ab dem 02.03.2020

Montag, 02.03., um 17:00 und 19:30 Uhr

Der Film basiert auf der wahren Geschichte des visionären amerikanischen Sportwagenherstellers Carroll Shelby (Matt Damon) und des furchtlosen, in Großbritannien geborenen Rennfahrers Ken Miles (Christian Bale). Gemeinsam kämpfen sie gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. Damit wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 in Frankreich besiegen. (Quelle: Verleih)

Pavarotti

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 116 Min.
  • Ab dem 09.03.2020

Montag, 09.03., um 17:30 und 19:45 Uhr

Genie, Entertainer, Superstar: Nach seiner preisgekrönten Dokumentation THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK - THE TOURING YEARS widmet sich Regisseur Ron Howard einer weiteren Musik-Ikone. Luciano Pavarotti, berühmt als "The People's Tenor", nutzte seine Gabe und seine Leidenschaft auch dazu, die Oper aus der elitären Ecke zu holen und einem breiten Publikum nahe zu bringen. Mit seiner Jahrhundertstimme und einzigartigen Ausstrahlung eroberte Pavarotti die Bühnen der Welt und Millionen Herzen im Sturm. In Interviews kommen seine Familie, namhafte Kollegen sowie Fans des Weltstars aus Modena zu Wort: von Bono über José Carreras und Plácido Domingo bis zu Prinzessin Diana. Anhand privater, bislang nie veröffentlichter Aufnahmen zeichnet Ron Howard das intime Porträt eines faszinierenden Mannes und unvergesslichen Ausnahmekünstlers. (Quelle: Verleih)

Die schönste Zeit unseres Lebens

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 116 Min.
  • Ab dem 16.03.2020

Montag, 16.03., um 17:30 und 19:45 Uhr

"So kann es mit den Eltern einfach nicht weitergehen!", denkt sich Maxime (Michaël Cohen). Sein Vater Victor (Daniel Auteuil) wird zunehmend zu einer Nervensäge, die mit sich, der Welt und dem Alter über Kreuz liegt. Seine Frau Marianne (Fanny Ardant) ist das genaue Gegenteil. Victors ewige schlechte Laune wird ihr schließlich zu viel. Sie setzt ihn kurzerhand vor die Tür. Victor braucht definitiv Hilfe! Und Maxime hat eine Idee. Sein Freund Antoine (Guillaume Canet) hat eine Firma, "Time Travellers", die gut betuchten Kunden ermöglicht, in einem raffiniert eingerichteten Filmstudio in eine Zeit ihrer Wahl zu reisen. Victor willigt ein. Er entscheidet sich für das Jahr 1974, den exakten Tag, an dem er sich in seine Frau Marianne verliebt hatte. Anfangs skeptisch, lässt er sich immer mehr in den Bann der Erinnerungen ziehen. Und die Kulisse aus Neonlichtern, Schlaghosen und Zigarettenrauch wird zu einer Reise, in der die betörende Schauspielerin Margot (Dora Tillier) die Grenze zwischen damals und heute verschwimmen lässt... (Quelle: Verleih)

A Rainy Day in New York

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 92 Min.
  • Ab dem 23.03.2020

Montag, 23.03., um 17:30 und 19:45 Uhr

Mit seiner College-Liebe Ashleigh (Elle Fanning) plant Gatsby (Timothée Chalamet) ein romantisches Wochenende in New York. Ashleigh soll für die College-Zeitung den berühmten Regisseur Roland Pollard (Liev Schreiber) interviewen, in der verbleibenden Zeit möchte Gatsby ihr seine Stadt zeigen - und das ist vor allem das alte New York mit Klassikern wie der Bemelmans Bar und einer Kutschfahrt durch den Central Park. Doch Ashleigh wird von Roland Pollard nach dem Interview zu einem Screening seines neuesten Films eingeladen. Während sie mit ihm, seinem Drehbuchautor Ted Davidoff (Jude Law) und dem gefeierten Filmstar Francisco Vega (Diego Luna) von einer unerwarteten Situation in die nächste schlittert, muss sie Gatsby immer wieder vertrösten. Auf sich allein gestellt lässt dieser sich im Regen durch die Straßen New Yorks treiben. Und trifft dabei nicht nur auf Chan (Selena Gomez), die schlagfertige jüngere Schwester seiner Ex-Freundin, er hat auch ein Gespräch mit seiner Mutter (Cherry Jones), das für ihn alles verändert. So ist am Ende eines regnerischen Tages für beide, Gatsby und Ashleigh, nichts mehr so, wie sie es zuvor erwartet hatten... (Quelle: Verleih)

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 140 Min.
  • Ab dem 30.03.2020

Montag, 30.03., um 17:15 und 19:45 Uhr

Die Schwestern Eurídice und Guida wachsen im Rio de Janeiro der 1950er Jahre zu jungen Frauen voller Träume heran. Während Euridice Pianistin werden möchte, sehnt Guida sich nach Erfüllung in der Liebe. Dem konservativen Vater Manoel interessiert beides nicht, denn seine Mädchen sollen möglichst bald und möglichst gut heiraten. Als Guida heimlich mit ihrer großen Liebe durchbrennt, die sie kurz darauf schwanger sitzenlässt, verweigert ihr der Vater die Rückkehr und er belügt sie kaltherzig, als sie nach der Schwester fragt. Jahrelang lässt er sie glauben, Euridice lebe im Ausland und wünsche keinen Kontakt zu ihr. (vf)

Der geheime Roman des Monsieur Pick

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 101 Min.
  • Ab dem 06.04.2020

Montag, 06.04., um 17:30 und 19:45 Uhr

Auf einer Insel in der Bretagne liegt die geheimnisvolle Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Hier entdeckt die junge Verlegerin Daphné ein großartiges Manuskript und beschließt, es zu publizieren. Der Roman wird sofort zum Bestseller. Doch der Autor Henri Pick, ein bretonischer Pizzabäcker, ist seit zwei Jahren tot. Seine Witwe kann sich nicht erinnern, ihn jemals schreiben gesehen zu haben - außer wenn es um den Einkaufszettel ging. Der berühmte Literaturkritiker Jean-Michel ist überzeugt, dass Betrüger am Werk sind. Er macht es sich zur Aufgabe, ans Tageslicht zu bringen, wer den Roman wirklich geschrieben hat. Um nichts weniger geht es ihm als die Verteidigung der Literatur. Zwischen Pizzateig und Paradoxa begibt sich Jean-Michel auf Spurensuche. Doch sein detektivischer Eifer bleibt nicht folgenlos. Hier, an diesem kuriosen Ort der unerzählten Geschichten, geraten nicht nur die gewohnten Rollen von Autor und Leser in Schieflage, sondern auch die Selbstsicherheit des Kritikers. Jean-Michel kommt dem Geheimnis immer näher - bis er einen Skandal provoziert, der ganz Paris erschüttert. Mit fröhlicher Klugheit erzählt "Der geheime Roman des Monsieur Pick" von der Liebe zu den Büchern, von der Lust am Erzählen und vor allem an der Enthüllung. Mit hinterlistigem Humor verwickelt uns Regisseur Rémi Bezançon in ein abenteuerliches Versteckspiel voller Finten und Überraschungen. Es gelingt eine fesselnde Parodie der Verlagsbranche und ein so unterhaltsamer wie intelligenter Kinospaß. (Quelle: Verleih)

The Peanut Butter Falcon

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 97 Min.
  • Ab dem 13.04.2020

Montag, 13.04., um 17:30 und 19:45 Uhr

Zwischen Zak und seinem Traum Profi-Wrestler zu werden steht vor allem seine Betreuerin Eleanor: Wegen seines Down-Syndroms hat man den 22-Jährigen nämlich in ein Altenheim gesteckt und von dort fortzukommen scheint aussichtslos. Doch eines Nachts schlägt Zaks große Stunde: Nur mit einer Unterhose bekleidet, gelingt ihm der Ausbruch und trotz einiger Schwierigkeiten weiß Zak schon recht bald, dass er den Geruch der Freiheit kaum mehr missen mag. Als er den zwielichtigen Tyler trifft, der ebenfalls auf der Flucht ist, werden sie trotz aller Unterschiede zu Verbündeten... (vf)

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB